www.Jaenisch-Fernweh.de
www.Jaenisch-Fernweh.de

Malediven - Fihalhohi 15.11. - 06.12.2001

2000 infizierten wir uns mit dem Maledivenvirus. Als ich früher länger als 3 Tage von zu Hause weg war, litt ich sofort unter Heimweh. Letztes Jahr Malediven habe ich nach 2 Wochen festgestellt, dass ich locker noch eine 3. Woche anghängen könnte. Also buchten wir dieses Jahr 3 Wochen Fihalhohi. Um es vorneweg zu nehmen, 3 Wochen sind noch eindeutig zu wenig.

Fihalhohi ist mit 380 x 250m fast doppelt so groß wie Embudu. Ja, da braucht man schon ein paar Minuten länger für einen Inselspaziergang. Auf der Insel waren auch die Palmen numeriert, es gibt hier ca. 900 Stück. Auf Fiha konnte man abends gemütlich in der Beach-Bar sitzen und mit den Füßen im Sand wühlen. Es hat sich schnell eine gemütliche Runde zusammen gefunden. Und es stellte sich heraus, wir sind alle Ossis. Besonders viel unternahmen wir mit Mandy, René und Hoffmen. Den dreien hatte man im Reisebüro erzählt, dass sie zu dritt 2 Zimmer zur Verfügung haben. Auf Fiha gibt es aber nur Doppelzimmer. Also verbrachten die 3 den gesamten Urlaub im Doppelzimmer mit Zustellbett. Über diese Konstellation haben wir oft gelacht. Jeden Abend um 17.00 Uhr wurde Volleyball gespielt. Danach ging es in der Bar auf einen Absacker, bevor man zum Abendessen ging. Fiha hatte ihre eigene Zeit (zu Male + 1 Std.), so war es abends eine Stunde länger hell. Die meiste Zeit verbrachen wir natürlich wieder unter Wasser. Von den vielen bunten Fischen konnten wir einfach nicht genug kriegen. Wie schön müssen doch die Korallen vor dem El Niño 1998 hier ausgesehen haben.