www.Jaenisch-Fernweh.de
www.Jaenisch-Fernweh.de

Kreta 15.06. - 22.06.2012

Dieses Jahr ging es trotz Wirtschaftskrise in Griechenland und negativen Schlagzeilen in der Presse nach Kreta. Wir bereuen es nicht.

Auch Daniels Mutter freute sich, sie durfte mitkommen ;-)

Für uns gab es eine Premiere, wir flogen zum ersten Mal ab Dresden. Dafür gab es 2 Gründe, die Reise ab Dresden war am günstigen und die Flugzeiten gefielen uns am besten.

Mit dem Hotel Erato in Gournes suchten wir uns ein kleines familiär geführtes Hotel mit nur 30 Zimmern aus. Es war ein Glücksgriff. Wir fühlten uns ab der ersten Sekunde wohl, die Familie Somaras kümmert sich sehr um das Wohl der Gäste.

Ich habe bereits vorab in Deutschland ein Auto für 4 Tage gebucht. Autokreta brachte uns das Auto ins Hotel und holte es von dort wieder ab. Die Übergabe verlief unproblematisch in deutscher Sprache und wir waren mit dem Leihwagen zufrieden. OK, er hätte ein paar PS mehr haben können, so manchen Berg mussten wir uns hochquälen. Daniel war der Meinung, das lag an den großen Portionen zum Frühstück.... In den 4 Tagen haben wir sehr viel gesehen. Wir besuchten u.a. Agios Nikolaos, die Lassithi-Hochebene, Festos, Matala, Bali, Stalis, Spinalonga, unser Lieblingsdorf Nr. 1 u.v.m. 1 Woche nur am Strand zu liegen, könnten wir uns nicht vorstellen. Dafür gibt es auf Kreta einfach zu viel zu sehen.

Das Hotel veranstaltete am vorletzten Tag einen griechischen Abend, das war ein gelungener Urlaubsabschluß. Kaum zu glauben, dass die Woche schon um war...