www.Jaenisch-Fernweh.de
www.Jaenisch-Fernweh.de

Dubai 24.12.2010 - 01.01.2011

Da die Flüge ab Hamburg am günstigsten waren und bei Emirates das Rail und Fly Ticket im Preis enthalten ist, haben wir den Abflug ab Hamburg gebucht.

Da seit ein paar Tagen in Deutschland Schnee- und Eis-Chaos herrschte, sind wir bereits einen Tag vor Abreise mit dem Zug nach Hamburg gefahren. Das war auch gut so. Heilig Abend blieben Züge im Schnee stecken und auf den Autobahnen ging teilweise gar nichts mehr. Wir sind am späten Abend in Dubai gelandet und nahmen uns ein Taxi zum Hotel Ibis Deira City Centre. Das Hotel liegt zwar außerhalb der City, dafür ist die Metrostation gleich um die Ecke.

Dubai ist so wie wir es uns vorstellten, überall Superlative. Wir waren jeden Tag von morgens bis abends auf den Beinen. Es gibt so viel zu gucken, dass wir Angst hatten, etwas zu verpassen. Es ist absolut beeindruckend, was der Mensch schaffen oder gestalten kann. Man kann darüber streiten, was sinnvoll ist und was nicht. Gigantisch ist der Blick vom Burj Khalifa. 2 x haben wir uns die Show der Wasserfontänen vor dem Burj Khalifa angeschaut, absolut sehenswert und das für lau. Verrückt sind auch die Einkaufscenter, eins größer als das andere. Man bekommt überall einen Plan, dass man auch wieder heraus findet ;-). Im Centre bei uns im die Ecke brauchten wir  3 Tage um uns einigermaßen zurecht zu finden.  Wir gingen jeden Tag dorthin, weil auch die U-Bahnstation integriert war. Als wir am 3. Abend aus der U-Bahn stiegen, fragt mich mein Mann, ob wir außen um das Gebäude gehen oder wir uns wieder wegen dem "Ausgangsuchen" durch das Centre streiten wollen. Jedes Center hat mindestens ein Highlight, z.B. Skihalle, Eislaufbahn, Aquarium, Freizeitpark u. v. m.

Silvester haben wir uns mehrere Feuerwerke vom Stadtteil Deira angeschaut. Ursprünglich wollten wir zum Burj Khalifa, aber es sind einfach zu viele Menschen im diese Richtung geströmt, so dass der Bahnsteig total überfüllt war und wir kaum aussteigen konnten. Nach ca. 1 Stunde waren wir noch immer im Bahnhof, da jeder einzelne Fahrgast sein Ticket entwerten musste um durch das Drehkreuz zum Ausgang zu  gelangen. Also haben umdisponiert und sind stadtauswärts Richtung Hotel gefahren. Wir suchten uns einen schönen Platz mit Blick auf den Burj Khalifa und von dort fieberten wir dem Feuerwerk um Mitternacht entgegen. Da es in den Geschäften keinen Alkohol zu kaufen gibt, stießen wir mit Wasser auf das neue Jahr 2012 an.